Tag Archive for Brille

Brille, Kontaktlinse, Laserbehandlung

Schon sehr frühzeitig haben sich Erfinder Gedanken um Sehhilfen gemacht. Die ersten der heutigen Brille ähnlichen Gläser wurden schon mehrere Jahrhunderte vor Christi Geburt erfunden, aber erst etwa ab dem fünfzehnten Jahrhundert nach Christus wurden Brillen auch konkav geschliffen. Viele Menschen verdankten der Brille im Laufe der Zeit den Erhalt oder den Ersatz eines Teiles ihrer Sehkraft. Sie zählt mit zu den nützlichsten Erfindungen, die zum Wohle der Menschheit gemacht wurden. Der Brille folgten im neunzehnten Jahrhundert die ersten Kontaktlinsen, die direkt am Auge getragen werden. Aber heutzutage setzt man auf eine noch neuere Erfindung, die das Problem mit dem Sehen dauerhaft und für immer löst. Die Rede ist vom Augenlasern, das nicht mehr auf die Regulierung durch eine Sehhilfe setzt, sondern die das Auge direkt behandelt. Read more

Augenlasern in der Schweiz – die Augenklinik FocusZone in Zürich und Bern

FocusZone Augenlasern Schweiz – refraktive Chirurgie auf höchstem Niveau! Das Thema Augenlasern ist immer noch aktuell, sind doch die vielen Erfolge, die mit Methoden wie LASIK, LASEK und PRK in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren erzielt wurden, der beste Beweis für deren Qualität. Wer heute auf der Suche nach einer guten Augenklinik ist, sollte die Mühe nicht scheuen und gleich in mehreren Kliniken das Gespräch suchen. Moderne Augenlaser-Chirurgie zeichnet sich sowohl durch erfahrene Chirurgen und hochqualifiziertes Klinikpersonal aus, als auch durch ein hervorragendes Klinikmanagement und eine erstklassige technologische Ausstattung.

Weg mit der Brille? – LASIK, LASEK & PRK bei der FocusZoneAugenklinik

Der Traum vom Leben ohne Brille geht leider nicht immer in Erfüllung. Manchmal führen LASIK & Co. nicht auf Anhieb zum hundertprozentigen Ergebnis und man muss sich zunächst mit geringeren Fortschritten, als erhofft zufriedengeben. Patienten sollten daher im Beratungsgespräch unbedingt auch über die Erwartungen sprechen, die sie mit einer Laser-Behandlung verbinden. Das mittelmässige Ergebnis einer LASIK muss nicht der letzte Stand der Situation sein, mit Wellenfront-Führung und Q-LASIK lässt sich bei einer Wiederholungs-LASIK noch sehr viel am Ergebnis verbessern. Besteht auch nach der Wiederholungs-LASIK noch ein erheblicher Bedarf an Korrektur, sind noch andere Möglichkeiten der Augen-Chirurgie in Betracht zu ziehen. So lässt sich etwa durch die Implantation von Kunstlinsen, als phake oder multifokale Ausführungen noch eine erhebliche Verbesserung der Sicht erreichen. Phake Linsen werden als zusätzliche, optische Hilfsmittel vor oder hinter der körpereigenen Linse wie eine dauerhafte Kontaktlinse eingesetzt. Die Linse kann dort unbegrenzt verweilen, aber auch ausgetauscht oder wieder entfernt werden. Die phaken Linsen setzt man bei jüngeren Patienten ein, deren körpereigenen Linsen noch intakt sind. Ältere Patienten, circa ab dem 50. Lebensjahr können stattdessen eine Kunstlinse im Ersatz gegen die zu entfernende körpereigene Linse, implantieren lassen. Die neuesten Modelle sind derzeit multifokale Linsen, die ähnlich wie eine Gleitsichtbrille konzipiert sind.

Schweizer Augenklinik FocusZone – Augenmedizin nach Mass

Augenlasern Schweiz ist mit den Augenkliniken FocusZone in Zürich und Bern ganz einfach! Wer eine Fehlsichtigkeit korrigieren lassen möchte, kann sich in den beiden Zentren ausführlich beraten lassen. Im Anschluss wird eine Voruntersuchung durchgeführt, bei der die Voraussetzungen des Patienten überprüft werden. Erst bei der Besprechung der Ergebnisse aus der Voruntersuchung entscheidet sich, ob eine Augenlaser Behandlung durchgeführt werden kann und welches Verfahren geeignet ist. Ergibt sich aus den Messwerten der Voruntersuchung, dass der Patient über eine ausreichend dicke Hornhaut verfügt, kommt das Verfahren der LASIK infrage. In den übrigen Fällen können PRK oder LASEK vorgenommen werden.

Methoden der refraktiven Augenlaser-Chirurgie – in den FocusZone Augenkliniken

In der modernen Augenlaser-Chirurgie werden hauptsächlich drei Verfahren für die refraktive Korrektur angewendet: LASIK, LASEK oder PRK. Sie haben gemeinsam, dass die Verbesserung der Sehschärfe des Patienten durch eine Umformung der Hornhaut des Auges erzielt wird. Der wesentliche Unterschied der Verfahren ist, dass diese Korrektur bei der LASIK im Inneren der Hornhaut vorgenommen wird, was durch einen Hornhaut-Einschnitt erfolgt. Bei der PRK oder der LASEK nimmt man den Abtrag der Hornhaut an der Oberfläche der Hornhaut vor, wobei kein Hornhaut-Schnitt erfolgt. Es gibt nur eine Entfernung des Epithels (Deckgewebe) mithilfe von Alkohol oder mit einem mechanischem Werkzeug. Die Vor- und Nachteile der Verfahren sind gegeneinander abzuwägen.
1382354_smart_girl
LASIK, LASEK & PRK – Chancen und Risiken der Augenlaser-Chirurgie

Die LASIK ist das derzeit am häufigsten eingesetzte Verfahren der refraktiven Chirurgie, sie birgt das Risiko einer Destabilisierung der Hornhaut, die unmittelbar nach der Durchführung oder auch später auftreten kann. Hierbei handelt es sich um ein ernstes Risiko, aus diesem Grund ist die Prüfung der Hornhaut-Dicke in der Voruntersuchung so wesentlich. Bei der PRK oder der LASEK, die an der Oberfläche der Hornhaut vorgenommen werden, kann es später zu Schmerzen und Vernarbungen kommen, welche die Sicht beeinträchtigen können.